Gemini, St.-Erhard

Gemini, St.-Erhard

Zwei viergeschossige Baukörper in Form einseitiger Trapeze, daher «Gemini» (lat. Zwillinge). Abschluss nach oben mit Schmetterlingsdach mit diagonal verlaufender Kehle. Eine gemeinsame Fuge spannt eine Laubenerschliessung auf, welche die beiden Häuser horizontal und vertikal verbindet.

0 \ 0
Grosszügige 4½-Zimmer-Attikawohnungen unter expressivem Dach mit darin integrierter Dachterrasse.

Gemini, St.-Erhard

Mehrfamilienhaus

Bauherrschaft
  • Peter Boog, St. Erhard

Leistungen von Leuenberger

  • Architektur
  • Planung
  • Ausführung

Fertigstellung 2014

Was wir auf den Boden bringen

Was wir auf den Boden bringen

Leuenberger Referenzen

Die Aufmerksamkeit für Zwischenräume – die Freiräume sein können. Die Vielfalt der Kompetenzen – und damit Perspektiven. Die Verbundenheit mit der Landschaft und Region – ganz besonders mit den Menschen.

Das alles führt im Denken, Gestalten und Realisieren von Leuenberger zu Vielfalt. Zu Diversität, die wir mit unseren Referenzen gerne dokumentieren.


Unsere Referenzen

Wettbewerb: Pilatusplatz, Luzern

Erneuerung: Villa Meyer, Sursee

Erneuerung: Hartenfelsstrasse, Ebikon

Einfamilienhaus: Chrummweid, Rain

Mehrfamilenhaus: casaK, Schenkon

Mehrfamilienhaus: Niderhölzli, Rain

Betriebsgebäude: Beck AG, Emmen

Überbauung: Wiggerweg, Strengelbach

Mehrfamilienhaus: Chileweid, Rain

Einfamilienhaus: Schlottermilch, Sursee

Mehrfamilienhaus: Wissenhusen, Schötz

Überbauung: Langfuren, Stallikon

Projektwettbewerb: Alterszentrum Buochs

Überbauung: Herrenmatte, Hitzkirch

Überbauung: Kirschgarten, Schenkon

Mehrfamilienhaus: Jean Sebastien, Sempach

Mehrfamilienhaus: Gemini, St.-Erhard

Einfamilienhaus: Lungholzstrasse, Sursee